Schlaflieder: Freude am Singen

Träum schön: Mädchen schläft im Bett
Schlaflieder: Gute Nacht Lieder für Kinder

Schlaflieder, gute Nacht mein Kind

Was gibt es Schöneres als die „zu-Bett-gehens-Zeit“? Leises Singen der gute Nacht Lieder klingt aus dem Kinderzimmer, in welchem sich das Kind die Augen reibt, weil der Sandmann da war und das grosse Gähnen schon längst begonnen hat. Es scheint, als würde die Uhr langsamer laufen, denn endlich kehrt Ruhe ein.

Jetzt sind Schlaflieder genau das Richtige. Aber: „wie ging das Lied schon wieder?“ Denn meistens können wir Eltern die Wiegelieder gerade noch so summen und mit kleineren Textbrocken etwas ergänzen. Was dann auch nicht wirklich toll klingt: „Der Mond ist aufgegangen lalalalalalalala – hmhmhmhmhmhm“. Selbst dazu werden die Kinder und Babys einschlafen, aber es ist doch einfach toll ein Lied mit Text komplett zu singen und dies auch so weiter geben zu können. Oder?

Und jeden Abend dieselben gute Nacht Lieder singen oder davon immer nur die erste Strophe, weil wir den Rest des Liedes nicht mehr kennen, ist eher langweilig. Obwohl die Kleinen nicht wählerisch sind und auch gerne immer wieder die gleiche Melodie singen oder hören. Doch eigentlich ist die Auswahl an Wiegeliedern riesig. Da sind die Altbekannten, meist Schlaflieder in Schweizerdeutsch wie „I ghöre es Glöggli“, „Schlaf Chindli schlaf“ oder die Traditionellen wie „Der Mond ist aufgegangen“ und „Guten Abend gute Nacht“.

Aber welche gute Nacht Lieder soll ich singen?

Damit wir uns diese Frage nicht jeden Abend stellen müssen, finden wir hier eine tolle Übersicht von verschiedenen Schlafliedern: „die Klassiker“, „die Schönsten“ oder einfache Schlaflieder in Schweizerdeutsch. Denn wie gesagt die „heimische“ Sprache klingt einfach immer am schönsten. So schlafen die kleinen rasch ein und versinken im schönen Traumland.

Einen Sprung aus unserem Familienalltag:

Obwohl ich unterdessen nicht nur zwei gute Nacht Lieder beherrsche, gibt es öfters den Moment in welchem mein Junior mir in alle Schlaflieder reinredet, egal welches ich anstimme. Es heisst dann immer wieder: „Nei Mami verzelle!“. Scheint als wären meine Singkünste, egal ob es Schlaflieder in Schweizerdeutsch sind oder in einer anderen Sprache, nicht immer sehr beliebt.

Gute Nacht Lieder: Die Klassiker

Nachthimmel: Guten Abend, gute Nacht
Guten Abend, gute Nacht, das Wiegelied von Johannes Brahms

Schlaflieder Schweizerdeutsch

Coming-soon: I ghöre äs Glöggli
Bald hier zu finden: I ghöre äs Glöggli
Back to Top